New in: Maike von Liebeskind

Ich habe in den letzten Wochen einige schöne Herbstkäufe getätigt und diese vor lauter Schwangerschaft “vergessen” auf meinem Blog zu zeigen. Nach meiner Ausmistaktion mussten viele meiner Taschen weg, weil ich eine klare Linie schaffen und mich auf wenige Stücke beschränken möchte. Überwiegend waren es untragbare, kunterbunte Modelle, die ich nicht in meinen Alltag integrieren konnte. Und schon lange stand diese Umhängetasche von Liebeskind auf meiner “Wunschliste”. Meiner Schwester habe ich sie vor zwei Jahren zum Geburtstag geschenkt und sie dann nicht mehr finden können, bis ich sie vor kurzem bei P&C gesichtet und gleich mitgenommen habe. Eigentlich sprechen mich die Modelle von Liebeskind wenig an, aber bei dieser Tasche stimmt einfach alles.

Liebeskind_1 Liebeskind_2 Liebeskind_3

Balsam für die Seele

Sobald der Herbst da ist, statte ich LUSH häufiger einen Besuch ab. Ich verbinde die vielen bunten und gutriechenden Kugeln, Seifen und kleinen Helferlein stets mit einer gewissen Gemütlichkeit, die bei mir erst mit der entsprechenden Jahreszeit aufkommt. Zur Endphase meiner Schwangerschaft war ich auf der Suche nach Produkten, die Lavendel enthalten, denn der Duft der kleinen Pflanze beruhigt mich enorm. In den letzten Tagen möchte ich es mir dann doch noch gemütlich machen und mich selbst verwöhnen. Deshalb habe ich mir ein kleines Care-Paket zusammengestellt, bestehend aus einer Badekugel, die ich zwar nicht in Form eines Schaumbades aufbrauchen kann, da mir dazu die Badewanne fehlt, aber aufgelöst in einer kleinen Schüssel mit Wasser komme ich auch so in den Genuss des Duftes, einer pflegenden Massagebutter mit Honig und Kakao, die bei Körpertemperatur schmilzt und einer peelenden und reinigenden Lavendel-Maske für Mischhaut.

LUSH_1 LUSH_2

Shooting: Babybauch

Entschuldigt die Flaute auf meinem Blog, aber bis zum Termin sind es nur noch 9 Tage und es wird langsam ernst. Nichtsdestotrotz möchte ich euch heute Bilder aus unserem Shooting zeigen, das wir vergangene Woche gemacht haben. Eigentlich wollte ich keine Fotos im normalen Fotostudio machen lassen, sondern von einer Fotografin, mit der wir eventuell auch nach draußen gehen können. Aber nachdem das mit meinen Krankenhausaufenthalten ein ständiges Hin und Her war und man Termine teilweise 4 bis 6 Monate im Voraus buchen musste, entschieden wir uns recht spontan bei studioline den Bauch fotografisch verewigen zu lassen. Wie ich finde: eine wunderschöne Idee. Jetzt wäre das mit dem Shooting draußen, so wie ich es eigentlich geplant hatte, sowieso nichts geworden, da es mir für “Bauchbilder” doch schon etwas zu kalt ist und im August war mein Bauch nicht ganz so prall wie jetzt. Das Timing passte also. Der Grundpreis enthielt das Shooting, ein Foto und Make-up. Es wurden unterschiedliche Motive mit unterschiedlichen Outfits geschossen: mit oder ohne Partner, teilweise Akt und mit bestimmten Baby-Accessoires. Man konnte auch eigene Ideen einbringen, aber ich habe die Fotografin einfach machen lassen, sodass wir uns dann am Schluss für insgesamt 21 Fotos entschieden haben, die wir in print und digital erhielten. Einige Fotos werden einen schönen Platz in unserer Wohnung erhalten. Ich zeige euch heute nur drei Bilder, der Rest ist mit Partner und/oder Akt, der für den Blog nicht bestimmt ist.

Babyshooting_2 Babyshooting_1

Unsere kleine (chaotische) Babyparty

Gestern haben wir unsere Babyparty veranstaltet, dessen Organisation ein kleiner Hürdenlauf war. In unserer Küche haben wir den Esstisch zu einer Candybar umfunktioniert, den ich mit einer Auswahl an Deko in den Farben Lila, Mint und Rosa dekoriert habe. Luftige Pompons, Ballons, Konfetti, Glittergirlanden, Strohhalme und Tellerchen, sowie weitere kleine Accessoires schmückten den Tisch.
Die Dekoration habe ich bei Minidrops bestellt, der eine riesige Auswahl an süßen Artikeln für diverse Anlässe dieser Art hat. Dazu muss ich den Kundenservice und die Betreuung hier einmal sehr loben, denn ich hatte mit dem ganzen Ablauf durch DHL zunächst und unerwartet etwas Pech gehabt: mein Paket mit all den Sachen, die ich sorgfältig zusammengesucht habe, wurde nach einem Telefongespräch mit dem Kundenservice früher losgeschickt, als es eigentlich vom Shop vorgesehen war, damit die Sachen rechtzeitig vor dem Feiertag ankommen. Mein Paket gurkte aber seit Dienstag irgendwo in Hessen in einem DHL-Zustellwagen herum, und ich war schon leicht nervös, denn Freitag war Feiertag und Samstag ist die Zustellung bei uns sehr schwierig. Es kam wie es kommen musste: das Paket wurde bis Donnerstagabend mit irgendeiner dummen Ausrede von DHL nicht ausgeliefert. Ich war richtig wütend, aber es blieb mir nichts Anderes übrig, als Ersatz zu suchen, denn ich hatte am Samstag schon die Hoffnung verloren, dass das Paket überhaupt noch ankommt. Und so flitzte ich mit dicken Beinen durch die überfüllte Frankfurter Innenstadt, um irgendetwas Schönes und Passendes zu finden. Tatsächlich wurde das Paket am Samstag noch abends an meine Nachbarin ausgeliefert.

Am Sonntagmorgen haben wir im Akkord alles gebacken, dekoriert und gerichtet (danke auch hier an meine Mama, die mir noch geholfen hat). Und so hatten wir trotzdem bis spätabends eine wirklich schöne Feier mit Familie und Freunden gehabt. Es konnten zwar nicht alle kommen, und platztechnisch hat unsere Wohnung gestern gezeigt, dass sie für solche Events einfach zu klein ist, aber es war trotzdem sehr sehr schön.

Babyparty_11 Babyparty_5 Babyparty_6 Babyparty_9 Babyparty_10 Babyparty_2 Babyparty_3 Babyparty_8 Babyparty_7 Babyparty_4