Instagram // 28 07 14

Die letzten zwei Wochen habe ich es langsam angehen lassen und mich dann eher ungeplant für einige Tage zu meinen Eltern zurückgezogen. Dort traf ich alte Schulfreundinnen, habe hier und da schöne Herbstkleidungsstücke für die Kleine und für meine Einladungs- und Danksagungskarten das erste Bastelzubehör gekauft, und es mir bei meinen Eltern einfach gutgehen lassen. Gestern Abend ließen wir die Woche dann noch bei einem Kinobesuch ausklingen. Nachos und süßes Popcorn durften natürlich nicht fehlen.

Diese Woche will ich noch ein wenig die Wohnung umräumen bzw. mich um das verlassene kleine Fleckchen in unserer Wohnung kümmern und vor allem neu dekorieren. Denn immer wenn ich was machen wollte, kam mir mit der Schwangerschaft was dazwischen. Mein Kopf sprudelt wieder nur so vor Ideen.
Am Donnerstag heißt es dann auch wieder: (Mini)-Koffer packen. Wir fahren nämlich für zwei Tage nach Frankreich, um dort einen Geburtstag nachzufeiern. Da freue ich mich total drauf und ich hoffe, dass mir die Schwangerschaftswehwehchen nicht wieder einen Strich durch die Rechnung machen.

Die kleinen Dinge im Leben…

Dienstag_2

Es gibt Dinge, die sind einzigartig und unbezahlbar. So auch diese Schuhe, die meine Schwester und ich als Babys getragen haben. Jetzt hat sie mir meine Mama weitergegeben, damit sie unsere Kleine tragen kann. Das sind diese kleinen Dinge im Leben, die nicht käuflich sind und die einen hohen emotionalen Wert für mich haben.

22 07 14

Dienstag_1Dienstag_8Dienstag_3Dienstag_10Dienstag_5

T-Shirt – Mango
Blazer – H&M
Jeans – H&M
Schuhe – Converse
Tasche – Zara
Sonnenbrille – Ray Ban
Schmuck – Tiffany&Co.

New in the beauty department

Nachdem ich die letzten Wochen relativ zügig alles aufgebraucht habe, was ich weghaben wollte (ich habe von meiner Sammlung bereits berichtet), konnte ich jetzt auch wieder einige alte und neue (Lieblings)produkte ins Badezimmer einziehen lassen: Reinigungsmilch für Mischhaut von Clarins, Duschölmousse von Rituals, Pfirsichpeeling von Hildegard Braukmann und “Go Blonder”-Shampoo von John Frieda. Jetzt wäre es nur mal wieder an der Zeit ein “Aufgebraucht”-Video zu drehen, denn die leeren Verpackungen summieren sich. Ich hoffe, dass ich es demnächst schaffe dieses Video zu drehen.

Beauty_1 Beauty_2

New in: Sandalen von Ralph Lauren

Auf der Suche nach filigranen, zeitlosen Zehentrennern, die man zu fast jedem Sommeroutfit problemlos tragen kann, bin ich bei Ralph Lauren fündig geworden. Das Wetter ist jetzt auch wieder ideal, um sie endlich öfter ausführen zu können. Mein Kauf bei Mulberry hingegen war leider ein Flop, weshalb ich die Schuhe schnellstmöglich wieder zurück geschickt habe.

RL_1

Instagram // 15 07 14

Seit der Rückkehr aus dem Krankenhaus ist bei uns nicht mehr viel passiert. Auf Anordnung des Arztes heißt es ab jetzt für mich: Bettruhe und absolute körperliche Schonung bis zur Geburt. Den Urlaub haben wir auch gecancelt, weil das Risiko einfach zu groß ist. Und so versuche ich die Zeit mit neuem Lese- und Serienstoff zu verbringen, mich für Klausuren und Hausarbeiten vorzubereiten, Ideen für eine Babyshowerparty und die Einrichtung zu sammeln und tatsächlich mal abzuschalten.

Kupfer hier, Kupfer da…

Das Wetter scheint im Moment nicht ganz so sommerlich gestimmt zu sein, wie wir es uns erhofft haben. Und bei so einem “Zu-Hause-Wetter” (man mag es ja kaum aussprechen, aber irgendwie bekomme ich bei so viel Tristesse und Regen dieses erste “Herbstgefühl”) fange ich an, die Wohnung umzugestalten und in Onlineshops zu stöbern. So habe ich bei H&M wieder viele schöne Teile bestellt, überwiegend im Kupfer-Look. Zudem gab es noch ein paar neue Handtücher.

H&M

Sweet Breakfast

Wir sind endlich wieder zu Hause und erholen uns von den Strapazen. Und weil die letzten zwei Wochen sehr stressig waren, habe ich meinen Freund mit einem süßen Frühstück überrascht, um mich zu bedanken: selbst gemachte Pancakes, süße rote Früchtchen, diverse Aufstriche und Toppings. So einfach, so schnell, und so lecker!

Food_4 Food_1 Food_5 Food_3 Food_6 Food_2

Update: Schwangerschaft

Leider musste ich am Dienstag mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus und wurde mittlerweile auf die Frühgeburtenstation verlegt, um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein. Wie lange ich noch hier sein muss, weiß ich leider nicht. Ich hoffe, dass ich schon am Wochenende das Krankenhaus verlassen darf. Im Moment geht es uns gut, aber das kann sich stündlich ändern, wie ich schon selbst festgestellt habe.

Zudem wurde festgestellt, dass das Baby noch viel jünger ist, als es die Ärztin festgehalten hat. Somit stimmen viele Angaben, wie Wochenanzahl mit der Größe des Kindes nicht überein. Und das muss jetzt alles nochmal ganz genau geklärt und dokumentiert werden. Darüber bin ich schon etwas verärgert, weil es sich hier um mehrere Wochen handelt. Aber sobald es Neues gibt, melde ich mich.

1 2 3 10